BRINGS

Die von den Brüdern Peter und Stephan Brings gegründete Band hat in den zwei zurückliegenden Jahrzehnten schon so ziemlich alle Hochs und Tiefs erlebt, die man als Musiker erleben kann.

Im Jahr 2000 gelang Ihnen mit „Superjeilezick“ das, was man gut und gerne als Sechser im Lotto bezeichnen kann. Die Band hat in den vergangenen Jahren bereits zweimal in das RheinEnergie Station zu ausverkauften Konzerten geladen – verdient! Brings verstehen es aufs Beste, Zigeunermelodien, Polkas und anderen folkloristischen Zündstoff nahtlos in ihre eigenen Songs einzubauen und mit der Wucht von Rockmusik zu verstärken

Brings: Keiner schwitzt lauter, keiner verausgabt sich sichtbarer, keine Band im deutschsprachigen Raum lässt die Zuschauer auf Konzerten fühlbarer und unmittelbarer an Ihrer Musik teilhaben.

QUERBEAT

Mit stimmungsvoller Popmusik hat sich Querbeat in die Herzen und Münder der Fans posaunt. Vor ausverkauften Konzerten und Festival-Bühnen in ganz NRW und darüber hinaus begeistern die 15 Mitglieder der Band tausende Fans. Allen voran mit selbst komponierten und produzierten Songs, die nicht nur im Karneval gefeiert werden. „Nie mehr Fastelovend“, "Tschingderassabum" und „Dä Plan“, die Hits der letzten Karnevalsjahre, landeten auf vordersten Plätzen beim populären „Loss mer Singe“-Wettbewerb. Möchte man ihren Stil beschreiben, kommt man an frischem Brass nicht vorbei. Mit verschiedensten Einflüssen aus den Bereichen Jazz, Pop, Alternative und nicht zuletzt dem eigenen Kölner Veedel kreiert das bunte Ensemble unverwechselbar individuellen Sound und massive Melodien frei nach dem Motto: Jeder Jeck tanzt anders. 

MILJÖ

Miljö das sind 5 Jungs von der Schäl-Sick, die sich seit der Schulzeit kennen und die eine gemeinsame Leidenschaft für kölsche Musik verbindet. Ob rockige Gitarrenriffs, tanzbare Rhythmen, Lieder zum „Affjon“ und Schunkelballaden „met Hätz“.

Unter dem Name MILJÖ entstand Ende 2013 nach einem Monat intensiver Studioarbeit das Debütalbum MOMANG!

In ihrer ersten Session (2014) sammelte die Band mit ihrer Debut-Single „De Welt noch nit jesinn“ Live- Erfahrung im Kölner Karneval. 

Der wohl endgültige Durchbruch gelang in der Session 2016 mit dem Sessionshit „Su lang die Leechter noch brenne“.
2017 konnte die Band mit ihrem Sessionstitel „Wolkeplatz“ einen weiteren Hit nachlegen und an jüngste Erfolge anknüpfen. Ihren „Wolkeplatz“ haben die Jungs mit ihrem dritten Album Ende 2017 dann zu einer ganzen „Wolkestadt“ ausgebaut.

Bei aller Bescheidenheit sind MILJÖ immer ein bisschen mehr, als sie sich selbst darstellen.

Cat Ballou ist die derzeit poppigste Band, die ihre Heimatstadt Köln aktuell zu bieten hat. Seit 2015 tourt die Band bundesweit und spielt jährlich unter anderem in Berlin, Hamburg, Bremen, Aachen, Stuttgart und München. Mittlerweile gehört die Band zu einer der meist gefragtesten kölschsprachigen Musikgruppen im Rheinland und bespielt im Kölner Karneval, bei eigenen Konzerten und vielen weiteren Veranstaltungen weit über 350 Bühnen im Jahr. Cat Ballou schafft es auf’s einfachste ihr generationenübergreifendes Publikum mit einzubinden, zu begeistern und sorgt mit ihrer authentischen Art und dem Spaß an ihrer Musik für ein ganz besonderes Konzerterlebnis. Sie haben in ihrem Genre und durch ihren Dialekt einen Weg gefunden, sich auszudrücken und es geschafft das Lebensgefühl der jungen Generation auf ihre unvergleichliche Art den Menschen näher zu bringen

CAT BALLOU

BLÄCK FÖÖSS

Die Bläck Fööss gehören zu Köln wie der Dom. Bereits 1970 gegründet geht die Band im Jahr 2018 nun schon ins 49. Jahr ihres Bestehens und hat bisher nicht weniger als 42 Alben veröffentlicht. Seit letztem Jahr geht die Band verjüngt auf Tour, die Besetzung hat sich auf zwei Positionen verändert. Sänger Mirko Bäumer (ehemals Sänger der „Queenkings“), hat die Nachfolge von Kafi Biermann angetreten und an Stelle von Peter Schütten ist nun Pit Hupperten (Gitarre, Gesang) mit dabei. Die Band freut sich mit neuem Elan, viel Kraft und Spaß auf ein abwechslungsreiches und spannendes Konzertjahr 2018.

Für das Konzert mit den Bläck Fööss haben wir einen besonderen Bestuhlungsplan gewählt, im vorderen Bereich gibt es Sitzplätze und im hinteren gibt es Stehplätze, sowie einen erhöhten Stehplatzbereich – hier ist also für jeden etwas dabei!

STADTRAND

Seit Anfang 2014 widmet sich die neu gegründete Band StadtRand der kölschen Musik. Die Band, bestehend aus Peter Geschwandtner, Tim Dönges, Christoph Zimmermann, Thomas Mesenholl und Roman Lob kennen sich bereits seit langen Zeiten. Dass die Musiker gut harmonieren lässt sich auf der Bühne durch Zusammenhalt und Witz erkennen. Der Frontsänger Roman Lob ist kein Unbekannter im Musikgeschäft, er erlangte bereits 2012 mit seinem Song "Standing Still" und über 150.000 verkauften Tonträgern Goldstatus.Durch die Fülle an Vorerfahrungen, auch der anderen Musiker, entwickeln sich die Songs in vielfältiger Form, von gefühlvollen bis rockigen Nummern, wird das Repertoire der Band voll ausgeschöpft.StadtRand wird mit Professionalität und Ausdrucksstärke das Publikum begeistern. Im Jahr 2018 möchte die Band nun durchstarten und wird für Furore sorgen.

LUKAS WACHTEN

Lukas Wachten ist in der Medienmetropole Köln ein gefragter Moderator und besticht vor allem durch seine Vielseitigkeit. Egal ob als TV-Moderator (WDR), im Radio (u.a. Radio Köln) oder auf kleinen und großen Bühnen vom Großevent über Messemoderationen bis hin zu Pressekonferenzen oder Produktpräsentationen bringt der sympathische 37-Jährige die Themen charmant und humorvoll ans Publikum und ist dabei für seine Kunden ein absolut zuverlässiger und kreativer Partner. Wachten zeichnet aus, dass er durch seine Spontanität jederzeit in der Lage ist, souverän und charmant auf Ereignisse zu reagieren, die nicht vorhersehbar sind. Als absoluter Kenner der Kölner Musikszene war und ist Wachten der perfekte Moderator für das RheinBrand Festival. Auch 2018!